Sie sind hier: TSV 1888/1920 Regen
 
Spielbericht
TSV 1888/1920 Regen - JFG Kinsachkickers
TSV 1888/1920 Regen
3
-
2
JFG Kinsachkickers
2. Spieltag

Bilder vom Spiel

Geglückter Saisonstart der B-Junioren des TSV Regen in der BOL

Nach einer zufriedenstellenden Vorbereitung wussten die Jungs der U17 des TSV Regen nicht wirklich wo sie stehen und dementsprechend war die Aufregung vor dem ersten Saisonspiel gegen die JFG Kinsachkickers sehr groß. Auch konnte man nicht mit vollständiger Besetzung auflaufen, da sich noch einige Spieler im Urlaub befanden. Vor ca. 50 Zuschauern und unter Flutlicht begannen die B-Junioren um Trainer Günther Schaller furios. Bereits in der 3. Minute musste Tim Pfleger nach einem Luftloch des gegnerischen Torhüters aus 16 Metern nur noch in das leer stehende Tor einschieben. Fünf  Minuten später konnte Lennard Schedewie nach einem schön getretenen Freistoß von Sebastian Trauner zur 2:0 Führung einköpfen.  Der Gegner war geschockt, denn in der 15. Minute baute erneut Lennard Schedewie die Führung mit einem Kunstschuss auf 3:0 aus. Nach dem guten Start der Kreisstädter folgte ein munterer Schlagabtausch mit guten Chancen auf beiden Seiten. Nach und nach sicherte sich der Gast aus Bogen jedoch die Spielanteile, was unter anderem am Pressing der Gäste lag. Einige Male konnte lediglich der starke Torhüter der Regener, Michael Schreiner, mit Glanzparaden retten. Mitte der ersten Halbzeit musste dann der Rechtsverteidiger der Gastgeber, Marko Demircioglu, nach einem Zweikampf aufgrund von Knieproblemen ausgewechselt werden. In der 34. Minute konnten  die immer stärker werdenden Gäste nach einem Zufallsprodukt, aus 20 Metern unhaltbar einnetzen. Nach dem Gegentor spielte die U17 des TSV jedoch konzentriert weiter und erarbeitete sich eine weitere dicke Torchance durch Tim Ganserer. Die 2. Hälfte begann, wie die erste aufhörte. Während die Kinsachkickers weiterhin den Druck erhöhten hatte die Gastgeberelf noch mit vielen Fehlpässen zu kämpfen und somit lief ein Angriff nach dem anderen auf die Abwehrkette um den Kapitän Daniel Wenzl  zu.  Somit fiel der Anschlusstreffer per Elfmeter in der 54. Minute nicht unerwartet. Nach dem 3:2 raffte sich die U17-Truppe des TSV wieder auf und das Spiel wurde wieder ausgeglichener  mit Torchancen auf beiden Seiten. In der 73. Spielminute konnte Jonas Paukner  mit einer Grätsche nach einer  tollen Parade des Regener Keepers gerade noch auf der Linie retten. In den letzten Minuten arbeiteten  die Gegner lediglich noch mit langen Bällen, welche jedoch keine große Gefahr mehr darstellten. Somit endete das Spiel auch mit 3:2 für den TSV Regen. Trotz eines insgesamt glücklichen Sieges kann man positiv nach vorne schauen. Bereits am kommenden Freitag um 18:30 Uhr erwartet der SV Habischried  die Bezirksoberligisten zur 2. Runde des Sparkassenpokals im Geißkopfstadion. Am Sonntag reisen die Kreisstädter  nach Natternberg, welche ihr erstes Ligaspiel ebenfalls mit 3:2 für sich entscheiden konnten. Dieses Spiel könnte bereits richtungsweisend für die laufende Saison werden. Spielbeginn ist um 17 Uhr.

Autor

Lukaschik Lukas schrieb diesen Spielbericht on 14-9-15
 
Administrationsbereich »
Tippspiel »