Sie sind hier: TSV 1888/1920 Regen
 
Spielbericht
(SG) SV Hutthurm - TSV 1888/1920 Regen
(SG) SV Hutthurm
1
-
4
TSV 1888/1920 Regen
4. Spieltag

TSV Regen gewinnt

Nach der Niederlage der vergangenen Woche hatten die Regener B-Junioren Einiges gut zu machen. Der Gegner Aufsteiger  Hutthurm war mit zwei Remis in die Saison gestartet. Von Beginn  an machte die U-17 des TSV  klar, dass sie den Auswärtssieg anpeilte. Bereits in der 9.Spielminute setzte sich die alleinige Sturmspitze, Tim Ganserer, auf links gut durch und hatte dann noch die Übersicht um auf den mitgelaufenen Matthias Pfeffer  abzuspielen, welcher eiskalt zur  0:1 Führung einschob.  Auch in den Folgeminuten dominierten die Kreisstädter das Spiel und ließen Ball und Gegner auf dem schlechten Kunstrasen laufen. So kam beispielsweise Tom Schreder in der 16. Minute nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, freistehend zum Kopfball und verfehlte das Tor nur knapp. Es folgten mehrere schöne jedoch erfolglose Spielzüge. In der 30. Minute konnte dann die Hutthurmer Offensive den ersten Torschuss verzeichnen, den der souveräne Schlussmann, Michael Schreiner,  gekonnt parierte. Bis zur Halbzeit flaute die Partie ab. In der zweiten Hälfte wurde  die Spielweise beider Teams mit zunehmender Spieldauer  härter, und so zeigte der Unparteiische zweimal zu Recht die gelbe Karte für die Gastgeber, welche zu diesem Zeitpunkt heiß auf den Ausgleich waren. Die Regener  Abwehr um die Außenverteidiger Leo Wagner und Tim Gatzmaga agierte jedoch souverän und lies keine Torchancen zu.  In der  57. Minute konnte Tim Ganserer den langen Ball aus der Hintermannschaft gut verwerten und  umspielte drei Abwehrspieler, ehe er die Führung zum 0:2 ausbaute. Die Gastgeber erhöhten den Druck und versuchten mit langen Bällen die Abwehr der Gäste auszuhebeln, was  auch wenige Male funktionierte.  Der Abschluss  war jeweils zu schwach und so musste auch der Keeper der TSVler nicht mehr eingreifen. Zehn Minuten vor Schluss kam der Ball nach einem Mittelfeldgerangel zu Sebastian Trauner, welcher beherzt aus 25 Metern direkt abzog. Der harte Schuss flog unhaltbar in den Winkel. Der Torhüter der Hutthurmer war chancenlos. Daraufhin ließen die Kreisstädter nichts mehr anbrennen und in der vorletzten Spielminute konnte  Tom Schreder nach einem gut getretenen Freistoß von Daniel Wenzl ungehindert zur 0:4 Führung einschießen. Somit war der Anschlusstreffer von Josef Windorfer nach einem Handelfmeter in der Nachspielzeit lediglich Ergebniskosmetik. Die U-17 Mannschaft zeigte eine stark verbesserte Leistung und überzeugte mit guten Kombinationen, welche man  in der Vorwoche noch vermisste. Kommenden Sonntag geht es für den derzeit Tabellendritten nach Dingolfing ins Isar-Wald-Stadion zum dritten Auswärtsspiel hintereinander. 

Autor

Lukaschik Lukas schrieb diesen Spielbericht on 14-10-4
 
Administrationsbereich »
Tippspiel »