Sie sind hier: TSV 1888/1920 Regen
 
Spielbericht
TSV 1888/1920 Regen - TSV Waldkirchen
TSV 1888/1920 Regen
2
-
0
TSV Waldkirchen
6. Spieltag

Wagner und Pfleger treffen

Zum Auftakt der ‚‚englischen Woche‘‘, mit drei Heimspielen innerhalb von sieben Tagen, begrüßte die U17 des TSV Regen den TSV Waldkirchen. Von Beginn an dominierten die Kreisstädter den Gegner, ohne sich jedoch viele Torchancen zu erarbeiten. Die Gäste versuchten frühzeitig den Spielfluss durch kleine Fouls im Mittelfeld zu unterbinden. Daraus resultierten unzählbare Ecken und Freistöße in den gegnerischen Strafraum, welche jedoch erfolglos abgeschlossen wurden.

Die Waldkirchener versuchten es zumeist mit langen Bällen nach vorne, die jedoch nur sehr selten für Gefahr in der Regener Hintermannschaft sorgten. In der 38. Minute erarbeiteten sich die Gastgeber den nächsten Eckball. Die scharfe Hereingabe konnte Tom Schreder auf Leo Wagner verlängern, der die Kugel nur noch einschieben musste.Bis zur Halbzeitpause war es ein Spiel zwischen den beiden Strafräumen, ohne direkte Strafraumaktionen. Es blieb bei der 1:0 Führung.

 

Nach Wiederanpfiff versuchte die U-17 der Gäste mehr Druck zu entwickeln. Dadurch glichen sich die Spielanteile aus. In der 65. Minute mussten sowohl Linksverteidiger Tim Gatzmaga, als auch der Torschütze Leo Wagner verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Neu ins Spiel kamen Nico Arbinger und Florian Weinberger, welche sich gut in das Spiel einfügten. Die Gäste drängten auf den Ausgleich und setzten sie die in blau-weiß Spielenden zunehmend stärker unter Druck. Folglich konnte ein schöner Weitschuss gerade noch vom Regener Schlussmann Michael Schreiner über die Latte gelenkt werden. Dieser wurde wieder einmal wenig gefordert, überzeugte jedoch durch spielerisches Verständnis und gab seinen Vorderleuten Sicherheit. In der 67. Spielminute konnte sich Sebastian Trauner den Ball im besagten Mittelfeld erkämpfen, um gekonnt in den Lauf des gestarteten Tim Pfleger zu spielen. Dieser enteilte zwei Verteidigern und schob die Kugel eiskalt in das kurze Eck zur 2:0 Führung ein. Nach diesem Treffer steckten die Gäste noch nicht auf und bemühten sich weiterhin das Spiel der Kreisstädter zu unterbinden.Fünf Minuten vor Schluss erarbeiten sich die Gäste die letzte Chance des Spiels. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld stand ein gegnerischer Spieler jedoch knapp im Abseits und somit wurde das Tor korrekterweise nicht gegeben. Insgesamt war es ein verdienter Sieg für die Kreisstädter, die stets versuchten durch Kurzpassspiel nach vorne zu kommen. Am Mittwochabend findet bereits das nächste Heimspiel gegen die bisher ungeschlagene Spvgg Landshut statt. Anpfiff ist um 18:30 Uhr im Bayerwaldstadion. Mit einem Heimsieg könnte die Truppe um Trainer Günther Schaller die Tabellenführung erobern. Gleiches gilt für die Gäste.

Autor

Lukaschik Lukas schrieb diesen Spielbericht on 14-10-13
 
Administrationsbereich »
Tippspiel »