Sie sind hier: TSV 1888/1920 Regen
 
Spielbericht
TSV 1888/1920 Regen - FC Ergolding
TSV 1888/1920 Regen
2
-
1
FC Ergolding
7. Spieltag

Im dritten Heimspiel der ‚‚englischen Woche‘‘ lautete die Devise der U-17 Truppe des TSV Regen: Sieg. Zu Beginn fand das Spiel zwischen den beiden Strafräumen statt. Es war geprägt von zu vielen ungenauen Zuspielen und Fehlpässen auf beiden Seiten, so dass in den ersten 20 Minuten kaum eine Aktion sehenswert war. In der 21. Minute konnte ein Ergoldinger Spieler, nach einem nicht geahndeten Foul an den Kapitän Mathias Ertl, einen langen Ball auf den im Abseits stehenden Mitspieler schlagen, der die Chance eiskalt zur Führung nutzte. Zur Verwunderung aller Zuschauer blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus. Die Regener Elf lies sich dadurch jedoch nicht unterkriegen. Ein scharfer Schuss von Tim Ganserer aus 20 Metern konnte vom gegnerischen Schlussmann gerade noch pariert werden. Bis zur Halbzeitpause folgten keine nennenswerten Spielzüge mehr auf beiden Seiten. Nach einer Umstellung innerhalb der Mannschaft, kam die Schaller Truppe wie verwandelt aus der Kabine und überzeugte durch ein beherztes Auftreten. Dieses wurde bereits in der 46. Minute belohnt. Nach einem Konter setzte Johannes Pröll den gestarteten Tim Ganserer geschickt in Aktion. Dieser schob souverän ins lange Eck zum Ausgleich ein. Die Gastgeber drückten nun auf den Führungstreffer und gaben sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden. In der 55. Minute herrschte, nach einem langen Ball von Abwehrchef Mathias Ertl, Verwirrung in der Hintermannschaft der Gäste. Dies nutzte Sturmspitze Ganserer aus. Er reagierte schneller als die beiden gegnerischen Innenverteidiger und somit war es für ihn nur noch Formsache, den Ball zur verdienten 2:1 Führung am Torhüter vorbei zu schieben. Weiterhin dominierten die Kreisstädter das Geschehen und ließen Ball und Gegner laufen. So hatte beispielweise Matthias Pfeffer nach einer schönen Flanke von Florian Weinberger die Chance, die Führung auszubauen. Wenige Zentimeter flog der Ball über das gegnerische Tor. In den Schlussminuten versuchten die Gäste durch lange Bälle die Abwehr der Gastgeber auszuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. Die Regener wiederum hatten weitere gute Konterchancen. Das Spiel endete mit einem 2:1 für die Gastgeber. Dieses Ergebnis war, vor Allem aufgrund der positiv aggressiven Spielweise im zweiten Durchgang, mehr als verdient. Mit diesen drei Punkten hält man Anschluss an der Tabellenspitze. Kommende Woche gastiert der TSV Regen beim FSV Landau/Isar. Anpfiff ist bereits um 10:30 Uhr.

Autor

Lukaschik Lukas schrieb diesen Spielbericht on 14-10-20
 
Administrationsbereich »
Tippspiel »